• Auf dem ehemaligen Hofgut der Edelweißbrauerei Farny wurde ein Hotel errichtet und die unter Denkmalschutz stehende Brauereigaststätte umgebaut.

    Der Baukörper des *Hotel Farny* wurde so positioniert, dass mit dem Baukörper des Bauabschnitts eine Innenhofsituation entsteht, die eine Neuordnung des bestehenden Gesamtkomplexes Hofgut Dürren bewirkt.

    Das Hotel integriert sich dadurch einerseits in die vorhandenen Strukturen, setzt sich aber dennoch durch die zeitgemäße Architektur von den bestehenden und denkmalgeschützten Gebäuden ab.

    Vorbei an der denkmalgeschützten Kapelle gelangt man zum Eingang des Hotels. Dieser befindet sich im Nord-Osten und ist deshalb sowohl von der Landstraße als auch vom Parkplatz aus gut sichtbar. Der Zugang zur Gastwirtschaft im denkmalgeschützten Altbau bleibt erhalten, so dass die Gastwirtschaft auch unabhängig vom Hotel besucht werden kann.

    Im Erdgeschoss des Altbaus befinden sich die Brauereigaststuben, im Erdgeschoss des Neubaus die Lobby und ein 200m² großer Saal.

    In den Obergeschossen des Alt- und Neubaus befinden sich insgesamt 32 Hotelzimmer. Altbau und Neubau sind durch eine Fuge miteinander verbunden.  In dieser befinden sich die Küche der Gastwirtschaft sowie Seminarräume.

     

    Auszeichnung 2016

    Vorbildliche Erhaltung eines bäuerlichen Kulturgutes