• Mit viel Liebe zum Detail und einem ausgeprägten Sinn für gestalterische Elemente entstand ein Hotel zum Wohlfühlen für jede Jahreszeit. Kühl an warmen Tagen und gemütlich in kalten Zeiten spricht es design-affine Gäste an, die sich in dieser Atmosphäre wie zu Hause fühlen.

    Die Architektur verbindet Tradition und Moderne. Ein Beispiel zeitgemäßer Bauweise umschließt L-förmig die Jugendstilvilla und beherbergt auf vier Etagen die Lobby, die Bar, 42 Zimmer und 3 Suiten, das RIVA Spa mit ZEN Garten sowie einen Swimmingpool auf dem Dach. Das RIVA Restaurant befindet sich im Erdgeschoss der Villa und geht inBar und Lobby des Neubaus über. Vom Restaurant öffnet sich die großzügige Terrasse. Im ersten und zweiten Stockwerk führen gläserne Übergänge von einem Gebäude zum anderen.

    Die Ausrichtung zum See spielt eine zentrale Rolle im Hotel. Alle öffentlichen Räume und Zimmer orientieren sich zum Wasser hin, so dass der Gast den Bodensee nie aus den Augen verliert. Die immer wiederkehrende Symbolik der Welle zieht sich durch alle Bereiche. Die Gänge, die zu den Zimmern führen, verfügen über einen Ausblick zum See. Bodenbündige Fenster und hohe Decken lassen alle Räumlichkeiten mit Licht erstrahlen. Eine in Teakholz gestaltete Wendeltreppe entspringt in einem Wasserbassin und schlängelt sich von der Tiefgarage zur obersten Etage hinauf. Auf dem Dach befindet sich der ganzjährig beheizte 12 mal 5 Meter große Swimmingpool mit einigen begrünten Ruheinseln, einer Bar sowie einem Bereich für kleinere Empfänge. Im ersten Stockwerk laden drei Veranstaltungsräume zu feinen Events ein und bieten viel Licht, einen Teakholzboden, exquisite Ausstattung sowie modernste Technologie.

    Bauleitung mit Schaudt Architekten in Konstanz.